Web Logo@2x
Inklusion
gif240

 

Bildleiste Kinder2

Ergotherapie für Kinder

Kinder lernen spielerisch. Im Spiel erproben sie ihre Fähigkeiten, entwickeln neue Fertigkeiten, schärfen ihre Sinne für eine Welt von Farben, Geräuschen und Formen, erlangen Kompetenz im Umgang mit Gleichaltrigen, rüsten sich für die Anforderungen von Schule und Kindergarten.
Jedes Kind ist anders. Ziel einer Ergotherapie ist es Kinder mit Entwicklungsstörungen zu unterstützen und die Defizite auszugleichen. Diese Störungen werden vom Arzt diagnostiziert und die Ergotherapie wird als Heilmittel verordnet.
Nach einer differenzierten Befunderhebung werden wir die Ergotherapie ganz auf die Bedürfnisse Ihres Kindes zuschneiden.
Mit viel Bewegung und Freude für Ihr Kind wollen wir die Ziele der Therapie erreichen.
Verrichtungen des täglichen Lebens, Spiel und auch handwerkliche Tätigkeiten können Inhalte der Behandlung sein.  Dafür gibt es in der Praxis die richtigen Geräte, das Spielzeug und Übungsmaterial für Kinder. Sehr wichtig ist mir die Einbeziehung der Eltern von der Erstellung des ergotherapeutischen Befundes an. Die Eltern werden über alle Fortschritte der Therapie informiert und gerne beantworte ich Fragen und berate, wenn gewünscht, für die Alltagsbewältigung.
Aber Kinder leben nicht nur in der Familie, sie gehen auch in den Kindergarten oder in die Schule. Es hilft dem Kind wenn Erzieher oder Lehrer über Entwicklungsdefizite und Therapieverlauf informiert sind. Den Austausch mit diesen Personen, in enger Kooperation mit den Eltern, sehe ich als Teil meiner Aufgabe. Und natürlich sollte auch dem verschreibenden Arzt über den Therapieverlauf berichtet werden.
Behandelt werden Kinder und Jugendliche mit
•  Körperlich, geistigen und seelischen Entwicklungsverzögerungen.
•  Schreib- und Leseschwierigkeiten.
•  Störungen der Grob- und Feinmotorik.
•  Wahrnehmungsstörungen.
•  Körperlicher und geistiger Behinderung

 

gif200

Vortrag:
Alltag mit hochsensiblen Kindern

Kurs: Ausgleichsgymnastik für Frauen
Kurs: Mach mit! Fit für die Schule!
Kurs: Verhaltenstraining für Schulanfänger
Workshops: moving® macht den Rücken fit!
 

gif200
an-Inklusion
Schatten top+bottom orange

Ergotherapie fördert die Inklusion und hilft Hindernisse aus dem Weg zu räumen

Mit ‚Behinderung‘ werden viele verschiedene Beeinträchtigungen bezeichnet:  zeitlich begrenzte oder dauerhafte, körperliche und/ oder geistige. Nicht alle Menschen mit Behinderung haben diese von Geburt an. Wer beispielsweise nach einem Unfall oder einer Erkrankung auf Gehhilfen oder einen Rollstuhl angewiesen ist, bekommt eine ganz neue Perspektive, denn der Alltag stellt sich plötzlich völlig anders dar. Hürden, Barrieren, Unerreichbarkeiten in vielfältigster Art und Weise tauchen auf. Diese Hürden waren  vor  der Behinderung gar nicht spür- und sichtbar.

Inklusion: ein förderliches Umfeld schaffen – und zwar für alle
Im Zuge der Inklusion besuchen Kinder mit Behinderung inzwischen gemeinsam mit anderen Gleichaltrigen die Regelschule. Ziel und Wirkung: Die kommenden Generationen haben keine Berührungsängste, wachsen damit auf, dass Mitschüler mit einer Behinderung etwas Selbstverständliches sind. Ergotherapeuten können helfen die Akzeptanz auch bei den Eltern zu verbessern und gleichzeitig die Entwicklung aller Kinder optimal zu fördern. Denn Ergotherapeuten sind im Gesundheitswesen an erster Stelle, wenn es um den Umgang mit Behinderungen und die Bewältigung des (Schul)Alltags geht. Ergotherapeuten wissen, wie sich bestimmte Behinderungen oder Einschränkungen im Alltag auswirken. Wir erarbeiten mit unseren Klienten, wie sich diese  Auswirkungen ausgleichen oder beheben lassen.
Dies ist eines der Ziele der Ergotherapie beim Thema „Behinderung“: Die Umweltbedingungen verbessern und den Menschen mit Behinderung so nehmen und akzeptieren, wie er ist. Da heißt es Barrieren abbauen, Hindernisse aus dem Weg räumen und zwar im physischen ebenso wie im übertragenen Sinne, sprich: das soziale Umfeld überzeugen und einbeziehen. Im Gesamtpaket der Inklusion ist daher die Idee, Ergotherapie in der Regelschule zu implementieren, Gründen sinnvoll. Zunächst, um das Miteinander zu erleichtern. Aber auch wegen der positiven Nebeneffekte: Vor Ort können wir Ergotherapeuten Entwicklungsdefizite bei vermeintlich gesunden Kindern früh erkennen und behandeln. Und somit fände Förderung tatsächlich für alle Kinder statt, die Zustimmung zur Inklusion würde verstärkt.

Die inneren Werte erkennen und anerkennen
Doch wie sieht es bei erwachsenen  Menschen mit Behinderung aus? Ist Inklusion in den Betrieben angekommen?  Menschen mit einer Behinderung wollen durchaus produktiv sein, bei der Arbeit Anerkennung finden.
Was es heißt, für eine „richtige“ Firma zu arbeiten, erfassen auch Menschen mit einer geistigen Behinderung. Für sie ist es, ebenso wie für jeden anderen Menschen, eine unglaubliche Aufwertung, fest angestellter Mitarbeiter in einem Betrieb zu sein. Doch wie kann das in der Leistungsgesellschaft, in der wir leben, funktionieren? Die Ergotherapie mißt den Fähigkeiten und Ressourcen der Menschen, eine zentrale Bedeutung zu – beim Behandlungskonzept ebenso wie beim Umgang miteinander. Die Stärken eines Menschen stehen an erster Stelle und nicht die Behinderung. Wenn Inklusion also wirklich funktionieren soll, erfordert dies neben dem konsequenten Einsatz von Experten wie Ergotherapeuten den Willen und die positive Einstellung eines jeden Einzelnen gegenüber Menschen mit Behinderung.

 

gif200
Web Logo@2x
Moving

Auf der moving® Website finden Sie weitere Informationen zu Konzept, Referenzen, Studien, Anwendern und Presse.
 

Kurse und Vorträge

 

gif500

Vortrag

Alltag mit hochsensiblen Kindern

Etwa jedes fünfte Kind ist besonders feinfühlig und empfindsam. Diese Kinder kommen mit einer ständigen Empfangsbereitschaft für äußere Reize auf die Welt. Einerseits erkennen Eltern diese Sensibilität in Überreiztheit, in Tagträumerei und in unerklärbaren lernpaed KopieWutanfällen. Andererseits leben sensible Kinder eine tiefe Verbundenheit mit ihrer Familie und mit vertrauten Personen. Sie verfügen über ein tiefes Gerechtigkeitsempfinden und über ausgeprägte soziale Kompetenzen. Dieser Vortrag vermittelt Informationen über Hochsensibilität und konkrete Alltagshilfen für Eltern und pädagogische Fachkräfte.

Referentin: Annette Graf-Winkler
Begabungspädagogin, Lerntherapeutin

Ein neuer Termin wird im Herbst bekanntgegeben.

Bitte in der Praxis für Ergotherapie anmelden,
per e-mail oder unter 07635 / 9459.
Fb FitDie Einschulung ist ein bedeutendes Ereignis. Denn für Kinder und Eltern beginnt ein neuer Lebensabschnitt.
Jedes Kind freut sich auf die Schule. Darauf Neues zu lernen, zu den Großen gehören, neue Kinder kennen lernen.
Mit diesem Gruppenkurs wollen wir Ihren Kindern einen guten Start in die Schule ermöglichen..

Mach mit!
Fit für die Schule!

Die Ziele des Kurses sind:

  • Förderung der Fein-Schreibmotorik
  • Förderung der visuellen (Sehen) und auditiven (Hören) Wahrnehmung
  • Bewegungsförderung
  • Förderung der Konzentration
  • Eigenständiges Arbeiten
  • Erlernen von sozialen Kompetenzen wie:
    - Problemlöseverhalten
    - Umgang mit den eigenen Emotionen und den
    Emotionen der Anderen
    - Umgang mit Frustration
    - Verantwortungsbewusstsein
    - Verbesserung der Ausdrucksfähigkeit

Die Inhalte basieren auf den Ergebnissen des Forschungsprojektes "G-FIPPS", dem Marburger Konzentrationsprogramm und dem Programm "Den Stift im Griff".

Beginn: Mittwoch, 28. Februar 2018, 15:00 Uhr
Jeweils Mittwochs 10 x 90 Minuten
Gebühr: 210 €
Kursleitung: Sebastian Reuß, Alicia Beha
Hebelweg 5, 79415 Bad Bellingen
Anmeldung über Telefon (07635 9459) oder e-mail oder über unsere Facebook Seite.
 

Ausgleichsgymnastik für Frauen

Mit gezielten Übungen soll das allgemeine Wohlbefinden und das Bewusstsein für Körperhaltung gefördert werden.

Bürgersaal Hertingen
79415 Bad Bellingen / Hertingen

Gebühr: 44,– €

  moving® macht den Rücken fit!

Mit moving® erzielen Sie eine effiziente körperliche Entlastung und schnelle körperliche Regeneration.
Mit diesem angenehmen Bewegungskonzept halten Sie sich mit minimalem Aufwand fit und Ihr Körper kommt zur Ruhe.
Die bewusst langsam aufgeführten moving® Bewegungen bewirken eine

  • Verringerung der Rückenbeschwerden;
  • Verbesserung der Beweglichkeit durch optimale Dehnung von Sehnen,. Bändern und den tiefen Faszien;
  • Positive Wirkung auf Atmung, Blutdruck und Verdauung;
  • Effiziente anhaltende mentale Ruhe.

moving® können Sie wunderbar mit wenig Zeitaufwand als tägliches Training, wie Zähne putzen, in Ihren Alltag einbauen und Sie fühlen sich ausgeglichen und erholt.
Gerne vermitteln wir moving® in Einzelterminen sowie in Gruppen.

Anmeldeschluss ist jeweils 2 Wochen vor Kursbeginn. Die Kursgebühr wird bei Kursbeginn abgebucht. Sollte ein Kurs nicht zustande kommen erhalten Sie die Kursgebühr umgehend zurück. Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss werden 20% der Kursgebühren einbehalten. Bei Nichterscheinen ohne Abmeldung 100%.
Bei Gruppen Mindestteilnehmerzahl 4, Höchstteilnehmerzahl 10.
moving® Rücken 4 Übungseinheiten 80,– €
moving® Stress    4 Übungseinheiten 80,– €
moving® Rücken & Stress 8 Übungseinheiten 160,– €
Einzel
1 Einheit 25,– €
Workshops können im Betrieb zum Beispiel im Rahmen eines Gesundheitstages durchgeführt werden.
 
Sollten Sie Interesse als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer haben, sprechen Sie mich bitte an. Ich erstelle Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
Bitte schreiben Sie uns per e-mail oder rufen uns an unter 07635 9459.
 

Fb Verhalten

Verhaltenstraining für Schulanfänger

Um beim Lernen Erfolg zu haben, benötigen die Kinder ein gutes Sozialverhalten.
Mit diesem Kurs möchten wir Ihre Kinder beim Einleben in den Schulalltag zu unterstützen.
Ziel dieses Kurses ist das Fördern der:

Emotionalen Kompetenzen
Erkennen der eigenen Gefühle und der Gefühle anderer. Sich in andere einfühlen können. Die Fähigkeit altersangemessenes Emotionalsvokabular verstehen und einsetzen zu können.
Wissen das Gefühlserleben und Gefühlsausdruck unterschiedlich sein können.

Sozialen Kompetenzen
Strategien entwickeln können, andere um Hilfe bitten und mit anderen reden. Aufmerksamkeitslenkung (die eigene Wut regulieren können). Sebstberuhigungsstrategien einsetzen können. Rückzug aus emotionsbelastenden Situationen. Situationen verändern können.

Beginn: Mittwoch, 8. November 2017, 15: Uhr
Jeweils Mittwochs 10 x 90 Minuten
Gebühr: 210 €
Kursleitung: Sebastian Reuß, Alicia Beha

Anmeldung über Telefon (07635 9459) oder e-mail oder über unsere Facebook Seite.

Vortrag: Alltag mit hochsensiblen Kindern
Kurs: Ausgleichsgymnastik für Frauen
Kurs: Mach mit! Fit für die Schule!
Kurs: Verhaltenstraining für Schulanfänger
Workshops: moving® macht den Rücken fit!
 

Schatten top orange

Startseite

Kontakt

Impressum

Farbleiste